StVO-Novelle – noch mehr Argumente für den Lastentransport mit dem biketec CargoCity!

Mehr Sicherheit, mehr Vorteile – bringt eure Lasten per Fahrrad auf die letzte Meile!

Seit dem 28.4.20 gilt die neue Straßenverkehrsordnung! In dieser Novelle wurde viel für die Sicherheit der Radfahrer und damit auch der Radfahrer, die Lasten transportieren! Wir haben hier die wichtigsten für euch zusammengefasst:


1. Mehr Seitenabstand für mehr Sicherheit!

Beim Überholen innerorts müssen die Kraftfahrzeuge einen Mindestabstand von 1,5 m zu euch einhalten, außerorts sind es sogar 2 m. Das heißt mehr Platz für euch auf der Straße beim Lastentransport und damit auch mehr Sicherheit. Ihr habt euch kreative Abstandhalter gebastelt? Schickt uns gerne Bilder, wir veröffentlichen Sie hier!

2. Schrittgeschwindigkeit von KFZ über 3,5 to beim Abbiegen!

Diese Fahrzeuge müssen innerorts beim rechts Abbiegen jetzt Schrittgewindigkeit fahren! Ihr könnt Sie dann schneller sehen und reagieren und die Fahrer der Fahrzeuge ebenfalls. Ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit beim Lastentransport per Fahrrad.

3. Mehr Abstand von parkenden Fahrzeugen zu Kreuzungen

Ist rechts neben der Fahrbahn ein baulich angelegter Radweg, dann müssen beim Parken vor Kreuzungen jetzt mindestens acht Meter Abstand zu den Schnittpunkten der Fahrbahnkanten gehalten werden. Dadurch sollt ihr als Radfahrer schneller von anderen Fahrzeugen erkannt werden.


4. Überholen ist nicht!

Zumindest dann nicht, wenn es durch das neue Schild "Überholverbot für Zweiräder" verboten wird. Dann dürfen euch an engen Stellen KFZ nicht mehr überholen.


5. Mehr Sicherheit durch geringere KFZ-Geschwindigkeit Wer kennt es nicht? 50 km/h innerorts werden lediglich als Empfehlung gesehen. Die gerade, mehrspurige Straße wird zur Rennstrecke für PKW und ich als Radfahrer will einfach nur meine Lieferung sicher mit dem biketec CargoCity an ihr Ziel bringen. Hier hat die Novelle der StVO mal eben die Strafen deutlich erhöht. Bereits ab 21 km/h innerorts zu schnell droht bereits ein Fahrverbot von einem Monat. Wir hoffen, dass es dadurch weniger Geschwindigkeitsüberschreitungen gibt und ihr deshalb sicherer unterwegs sein könnt.


6. Parken auf Geh- und Radwegen wird für KFZ teurer

70,00 EUR und sogar ein Punkt werden für das Parken auf Geh- und Radwegen für KFZ-Halter ällig, wenn sie dadurch andere behindern. Ansonsten kostet der Spaß 55,00 EUR. Wir gehen davon aus, dass mit dieser Neuregelung mehr "Freie Fahrt" für euch innerorts gegeben ist!


7. Praktisch für Radkuriere, blöd für Lieferanten mit KFZ

Auch das Halten in zweiter Reihe – äußerst gängige Praxis in Großstädten und ständige Ursache für Staus – wird teurer. Wie gut, dass ihr als Lieferanten mit dem Rad nicht davon betroffen seid! Ihr dürft mit unserem biketec CargoCity auf Rad- und Fußewegen parken, um eure Ware ans Ziel zu bringen. Braucht ihr den biketec CargoCity nicht mehr, koppelt ihr ihn von eurem Rad ab, parkt ihn an dem vorgesehenen Platz und radelt einfach mit eurem Rad weiter.


8. Noch mehr Komfort für Lieferdienste/Lastentransporte mit dem Rad Es gibt neue Parkflächen für Lastenräder. Diese sind auch explizit diesen vorbehalten. Spezielle Fahrradzonen werden geschaffen. Hier dürfen dann nur andere Verkehrsteilnehmer fahren, wenn diese explizit benannt werden. Und zu guter Letzt: Die Grünpfeilregelung wird explizit für Radfahrer erweitert.


33 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen